Case Study: IT Kostensenkung beim Telekommunikationsanbieter Unify

Case Study über ein erfolgreich durchgeführtes Projekt als Interim Manager und Leiter des gloablen IT Cost Cutting Workstreams (IT Kostensenkung) im Rahmen der gelungenen Restrukturierung des Unternehmens. Ein besonderer Erfolg bestand darin, bei bestehendem Kostendruck in der IT durch die Reduzierung von operativen IT-Kosten die notwendigen Budgetmittel für essentielle Digitalisierungs-Projekte im Unternehmen „freizuschaufeln“ (link zur Case Study auf der Homepage von Atreus).

1

Brauchen wir Turnaround-CIOs? (Capgemini-IT-Trends-Blog)

Capgemini gibt alljährlich die sehr empfehlenswerte Studie „IT-Trends“ heraus, die es mit so mancher Untersuchung einschlägiger Marktforschungs-Unternehmen aufnehmen kann. Dazu wird auch ein ebenfalls lesenswerter Blog betrieben, der angesichts des Umstands, dass viele Unternehmen mit der Digitalisierung des Geschäfts offenbar überfordert sind, die Frage „Brauchen wir Turnaround-CIOs?“ aufwarf (zum Beitrag).

0

IT-Kostensenkung: Bei Restrukturierungen gibt es keine „fixen“ IT-Kosten und „heilige Kühe“

Im Rahmen von Unternehmensrestruktierungen oder bei Turnarounds von IT-Bereichen stehen häufig auch die IT-Kosten im Fokus. Hierbei stellt sich die Frage, wo angesetzt werden sollte bzw. welche Hebel zu bewegen sind, so dass  ein Weniger an Kosten kein Weniger an Nutzen nach sich zieht.

Für eine spürbare und nachhaltige Senkung der IT-Kosten ist es in den allermeisten Fällen nicht getan, die sogenannten „low hanging fruits“ einzusammeln, also mit einfachen Mitteln schon signifikante Reduzierung der IT-Kosten zu erreichen. Viele Unternehmen haben mehrfache Kostensenkungsrunden hinter sich und da IT einen wesentlichen Teil der Gemeinkosten in Unternehmen repräsentiert, wurden auch die entsprechenden Kosten normalerweise bereits mehrfach betrachtet.

Weiterlesen →

0

IT-Business-Alignment ist selbstverständlich

Häufig wird bei der Planung der IT-Ausrichtung auf das sogenannte IT-Business-Alignment hingewiesen. Gemeint ist, dass sich die IT an den Anforderungen des Business orientieren sollte bzw. dass die Ausrichtung der strategischen IT-Ziele auf die Unternehmensstrategie zu erfolgen hat. Aus unserer Sicht sind IT und Business nicht zwei unterschiedliche Bestandteile eines Unternehmens, die erst auf eine gemeinsame Linie gebracht werden müssen.

Es gibt ja auch kein Marketing-Business-Alignment oder Finanzwesen-Business-Alignment, da Marketing und Finanzwesen nicht außerhalb des Business laufen sondern ein Teil des Unternehmens sind. Weiterlesen →

0

Typische IT-Krisensymptome

Es gibt zahlreiche typische Anzeichen, die auf eine Krise in der IT hindeuten können – IT-Krisensymptome. In Abhängigkeit von der Branche, der Unternehmens-Größe und -Kultur, dem Stellenwert und dem Reifegrad der IT in einem Unternehmen und natürlich der Managementqualität können dabei völlig unterschiedliche Warnsignale und Krisensymptome sichtbar werden.

Eine allgemeingültige Regel für die Diagnose einer IT-Krisensituation existiert nicht, wohl aber ein Kanon einschlägiger Anzeichen, die für erfahrene Beobachter auf eine Krise hindeuten können.

Weiterlesen →

0

Neue CIO: In den ersten 100 Tagen die Grundlage für den Erfolg legen – IT-Restrukturierung als Werkzeug

Die ersten 100 Tage eines CIO: Viele neue CIO’s glauben, dass sie nach ihrem Amtsantritt die neue Aufgabe zunächst ruhig angehen können. Man will keine Fehler machen, keine unangenehmen Entscheidungen treffen und erst mal beobachten, wie es denn so läuft, man hat ja schließlich eine Schonfrist…

Die Realität ist eine andere. Die durchschnittliche Verweildauer von CIO’s liegt nach unseren Erfahrungen bei nur 2 Jahren. Statt Schonfrist findet eine unerbittliche Prüfung der „Performance“ des CIO statt.

Die ersten 100 Tage eines neuen CIO sind entscheidend. Richtige Weichenstellung, Vermittlung des Mind-sets und Einschwören der Mitarbeiter müssen zwingend unmittelbar nach Amtsantritt in Angriff genommen werden.

Wir empfehlen, die ersten hundert Tage wie eine IT-Restrukturierung anzugehen. Zu Beginn der Amtszeit sollte zügig analysiert und dann mit Entschlossenheit gehandelt werden.

Auf Basis unserer mehr als zwanzigjährigen  Erfahrung in der Zusammenarbeit mit sowohl gefährdeten als auch gesunden Unternehmen (einschließlich der interimistischen Übernahme von CIO Funktionen) möchten wir ein paar Hinweise geben, wie die ersten hundert Tage eines CIO gestaltet werden sollten, damit die Amtszeit zum Erfolg wird.

Weiterlesen →

0